Firmengeschichte der TECHNOLIT GmbH

18. Juli 1979

Wilhelm Lang gründet in der eigenen Garage und einem Büro im eigenen Haus die TECHNOLIT® GmbH. Die ersten Mitarbeiter sind Roland Schreiner (Innendienst, Auftragsabwicklung und Organisation) und Leo Schreiner (Lager und Versand).


1981

Die TECHNOLIT® GmbH entwickelt sich und ist sehr erfolgreich auf dem Markt tätig. Sowohl der Umsatz als auch die Produktpalette wachsen rasant. Aus diesem Grund reichen die Räumlichkeiten bald nicht mehr aus. Im Industriegebiet von Großenlüder wird deshalb das erste Firmengebäude errichtet.


1985

Die erste Tochtergesellschaft in Österreich wird gegründet.


1986

In den Niederlanden wird die erste Vertriebsorganisation aufgebaut.


1989

In Italien wird eine selbständige Tochtergesellschaft gegründet.


1990

Auch 1990 ist für die TECHNOLIT® GmbH ein sehr erfolgreiches Jahr. Man expandiert in sehr vielen Bereichen. Unter anderem wird eine weitere Vertriebsorganisation in der Schweiz gegründet.


1991

Dieses Jahr kann als „Jahr der Neuprodukte“ gesehen werden – die Produktpalette wurde dabei um über 200 weitere Artikelpositionen erweitert – so viel wie nie zuvor. Auch auf Kundenseite kann man Erfolge verbuchen. In Straßburg wird eine französische Tochtergesellschaft gegründet.


1992

Das Motto im Jahr 1992 kann als „Expansion im Innendienst“ angesehen werden. Im Laufe der Zeit wurde die Außendienstmannschaft kontinuierlich ausgebaut. Jetzt war es Zeit, dass auch der Innendienst nachzieht. Nach verschiedenen Umstrukturierungsmaßnahmen werden 1992 insgesamt 40 Mitarbeiter im Innendienst eingestellt.


1993

Entgegen der bundesweiten Rezession expandiert die TECHNOLIT® GmbH weiter. Der Bau eines neuen Verwaltungsgebäudes, welches Raum für über 200 Mitarbeiter bietet, wird begonnen. Desweiteren erhält man die Zulassung für den großen Eignungsnachweis nach den Richtlinien des DSV und ist damit „eingetragener Schweißfachbetrieb nach DIN 18800“.


1994

In diesem Jahr kann das 15-jährige Firmenbestehen und die Einweihung des neuen Verwaltungsgebäudes gefeiert werden. Durch das rasante Wachstum des Unternehmens umfasst das Firmengelände mittlerweile 300.000 qm.


1996

1996 wird die TECHNOLIT® GmbH durch die deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Qualitätsmanagement-Systemen nach DIN EN ISO 9001 erfolgreich geprüft und zertifiziert.


1997

In diesem Jahr erfolgt die Einführung des grünen Punktes, die fast alle Produkte aus dem chemisch-technischen Bereich betrifft.Auch im Bereich der neuen Medien entwickelt man sich. Der erste Internet-Auftritt in den Firmenfarben wird realisiert und in Belgien und Luxemburg werden weitere Vertriebsorganisationen geschaffen.


1998

Das Jahr 1998 ist das „Jahr der Investitionen“. Neben einer neuen Lagerhalle mit einem modernem Kommissioniersystem steht der Kauf einer neuen Bandförderanlage an. Dadurch wird ein 24 bzw. 48 Stunden Lieferservice möglich.Zusätzlich wird eine Vertriebsorganisation in Dänemark gegründet.


2000

Entgegen dem bundesweiten Trend im Bezug auf Personalabbau und Kosteneinsparung setzt die Technolit® GmbH weiterhin auf Expansion und erreicht mit 1.020 Mitarbeitern den höchsten Personalstand seit Firmengründung.


2001

Erstmalig findet in diesem Jahr eine erfolgreiche Überprüfung durch das Umweltmanagement nach DIN EN ISO 14001:1996 statt.Desweiteren entstehen in Schweden und Tschechien weitere Vertriebsorganisationen.


2004

Das Jahr 2004 steht im Zeichen des 25-jährigen Firmenjubiläums. Rund 1.400 Gäste nehmen an dem Festakt teil, der am 11. September statt findet.

Im EDV-Bereich geht man neue Wege. Auf dem Weg zum papierlosen Büro wird in ein neues System mit einer elektronischen Bild-Archivierung investiert.


2006

Bildung einer Vetriebsorganisation in Polen und Ungarn.


2007

Bau eines weiteren Bürogebäudes auf dem Firmengelände des Hauptsitzes in Großenlüder.


2008

In diesem Jahr konnten zwei große Projekte auf dem Firmengelände der TECHNOLIT® GmbH fertiggestellt werden. Zum Einen wurde der Bau eines weiteren Bürogebäudes abgeschlossen. Desweiteren wurden im Lager zusätzliche Kapazitäten durch die Erweiterung der Förder- und Lagertechnik geschaffen.


2009

Das Jahr 2009 stand unter dem Zeichen des 30-jährigen Firmenjubiläums der TECHNOLIT® GmbH. Mit einem "Tag der offenen Tür" wurde dieses Jubiläum auf dem Firmengelände der Technolit GmbH gefeiert.

Das in 1999 als Test gestartete Projekt "Mobile Schweißtechnik" hat sich etabliert. Seit mehr als 10 Jahren sind die mobilen Schweißtechniker der TECHNOLIT® GmbH im Einsatz und kommen in besonders schwierigen und technisch erklärungsbedürftigen Fällen (vor allem in schweißtechnischen Bereichen) direkt zum Kunden, um durch schweißtechnische Vorführungen und praxisnahe Anwendungshinweise fachlich kompetent bei Problemlösungen zu unterstützen.

Am 27. 10. 2009 fand bei einer festlichen Preisverleihung im Wiesbadener Kurhaus die Ehrung der „Hessen-Champions 2009“ statt. Die TECHNOLIT® Unternehmensgruppe erreichte in der Kategorie "Jobmotor" einen hervorragenden 2. Platz. Der Wettbewerb ist in drei Kategorien eingeteilt und zeichnet hessische Unternehmen für herausragende Leistungen aus. Die Preise überreichten der hessische Ministerpräsident Roland Koch, VhU Präsident Prof. Dieter Weidemann und Wirtschaftsstaatssekretär Steffen Saebisch.


2010

Die TECHNOLIT® Unternehmensgruppe hat am 18. September 2010 den „Großen Preis des Mittelstandes“ der Oskar-Patzelt-Stiftung für Hessen gewonnen.

Die erfolgreichsten Unternehmen aus den Bundesländern Hessen, Baden-Württemberg, Bayern und Thüringen wurden im Würzburger Hotel Maritim im Rahmen einer festlichen Gala und in Anwesenheit von mehr als 600 Gästen im 16. bundesweiten Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstandes 2010“ ausgezeichnet. Insgesamt wurden zwölf Unternehmen aus den vier Bundesländern als „Preisträger“ sowie 21 als „Finalisten“ geehrt. Sie alle hatten sich gegen die harte Konkurrenz von über 3.500 nominierten Unternehmen aus allen Bundesländern erfolgreich durchgesetzt.


2011

Im Juli wurde die TECHNOLIT® GmbH als "Wachstums-Champion 2011/12" ausgezeichnet. Der Preis wird an Unternehmen vergeben, die über Jahre hinweg stärker wachsen als der Wettbewerb und bereit sind ihre Erfolgsfaktoren zu offenbaren. Auf diese Weise können sie anderen Unternehmen als mutmachende Vorbilder dienen. Mit der Auszeichung wurde die TECHNOLIT® GmbH für seine Fähigkeit geehrt nachhaltig und überdurchschnittlich zu wachsen.

Der Preis „Wachstums-Champion“ wird von der Kalkbrenner-Unternehmensberatung vergeben, um Unternehmen Mut zu machen, sich mit dem Thema „überdurchschnittliches Wachstum“ strategisch auseinanderzusetzen und Wege aufzuzeigen, wie dies gelingen kann.


2012

Seit längerem geplant und nun im Bau: Eine weitere Lagerhalle erhöht die Logistik-Kapazität. Die neue Halle stellt auf etwa 1200 qm Fläche in einer Hochregal-Anlage rund 2.500 zusätzliche Palettenplätze bereit. Die Mitarbeiterzahl wächst auf ca. 1550 Mitarbeiter im Innen- und Außendienst.


2013

Erweiterung der Büroflächen: Im Bereich der neuen Lagerhalle entsteht ein Trakt mit Büros für die Zentralbuchhaltung. Rund 1000 qm auf drei Etagen bieten ebenfalls mehr Platz für Auftragsbearbeitung und Dialogmarketing. Das große Zentrum für die telefonische Kundenbetreuung schafft weitere Arbeits- und Ausbildungsplätze.


2014

Neue Investitionen im Bereich Logistik. Im Lager hilft ein sprachgesteuertes rechnergestütztes Kommissionierungssystem dabei, die Umschlaggeschwindigkeit im Lager zu erhöhen. TECHNOLIT® setzt bei der Auslieferung ganz auf den CO2-neutralen Versand. Inzwischen sind mehr als 1650 Mitarbeiter für TECHNOLIT® tätig.


2016

Auch in der nächsten Generation bleibt TECHNOLIT® ein Familienunternehmen. Im Oktober 2016 übernimmt Simone Lang, Tochter des Firmengründers Wilhelm Lang, als geschäftsführende Gesellschafterin der gesamten Unternehmensgruppe die strategische Führung. Gemeinsam mit Stephan Günther, der seit Oktober 2016 als Sprecher der Geschäftsführung der LANGGROUP tätig ist und Klaus Schönherr, der als TECHNOLIT® Geschäftsführer für Personal und Finanzen zuständig ist, wird die neue Geschäftsführung die kapitalstarke Unternehmensgruppe weiterhin auf Expansionskurs führen.


2017

Erfolgreicher Prüfung und Re-Zertifizierung nach ISO 9001:2015 und 14.001:2015 erstmalig erfolgt durch den TÜV-Nord. Für den schweißtechnischen Bereich ebenfalls erfolgreich zertifiziert: Schweißzertifikat SLVHa-EN 1090-2:2008+A1:2011 EXC2 sowie Schweißzertifikat SLVHa-EN 1090-3:2008 EXC2.